Kammerlichtspiele Jazz-Club Klagenfurt Kardinalplatz


Terminübersicht

Terminarchiv





     Online Ticketing

  1. Gewählte Veranstaltung
  2. Ticketanzahl wählen
  3. Platzauswahl im Sitzplan
  4. Ermäßigung wählen
  5. Kundendaten
  6. Zahlart wählen
  7. Bezahlung durchführen
  8. Rechnung und Tickets per E-mail empfangen


Online Ticketing

»» Auswählen »» Bezahlen »» E-Ticket empfangen (PDF)
23. September 2017 Samstag 16:00 Uhr

Kindertheater: Der Grüffelo (4+)

The Gruffalo von Julia Donaldson und Axel Scheffler 1999 - Macmillan Children's Books
Für alle ab 4 Jahren

Gastspiel Theater Feuerblau


Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen. Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit ihr zu meinen. Der Fuchs lädt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-Mäuse-Fest. Aber die Maus hat immer schon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen Grüffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht… doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus…

Kann die Maus durch ihren Witz, Charme und Erfindungsgeist die Oberhand behalten?

INSZENIERUNG: Monika Zöhrer, Klaus Seewald
MIT: Maja Franke, Monika Zöhrer, Klaus Seewald
KOMPOSITION, MUSIK: Henrik Sande
BÜHNE & LICHT: Christina Weber
KOSTÜME: Barbara Häusl
DRAMATURGIE: Eva Wallensteiner
AUFFÜHRUNSRECHTE: Macmillan Children's Books

KARTEN: 0699/17339253 oder info@theaterfeuerblau.at

www.theaterfeuerblau.at

Weitere Infos
17. Oktober 2017 Dienstag 20:00 Uhr

Florian Höfner Group

Line Up:

Lucas Pino – Tenor- & Sopransaxofon

Florian Hoefner – Piano

Sam Anning – Bass

Peter Kronreif – Schlagzeug

 

Nach seinen drei CD-Veröffentlichungen mit seiner Florian Hoefner Group hat sich der inzwischen in Kanada lebende Pianist, Florian Hoefner endgültig als innovative Kraft in Sachen Modern Jazz etabliert. Die mit einem Kanadier, einem Australier und einem Österreicher international besetzte Gruppe hat sich nach über 100 Live-Konzerten einen Ruf als extrem eingespielte und energetische Live-Band erarbeitet. 
 
Die Band absolvierte in den letzten Jahren ein umfangreiches Tourprogramm mit von Presse und Publikum gefeierten Konzerten in den USA, Kanada, Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien, Dänemark und Polen. Nach dem Auftritt der Gruppe beim Montreal Jazz Festival 2015 wurde Florian Hoefner mit dem Stingray Rising Star Award ausgezeichnet. Die drei Alben des Quartetts erhielten glänzende Rezensionen in Magazinen, wie dem Downbeat, der JazzTimes und der Süddeutschen Zeitung. 
 
Mit seinen Stücken, schafft Hoefner es, eine Brücke zu schlagen zwischen eingefleischten Jazzfans und Hörern, die erst während des Konzerts entdecken, dass Jazz eigentlich schon immer ihre Musik war. Roland Spiegel vom Bayerischen Rundfunk beschreibt da so: „...diese Stücke haben meist äußerst einprägsame Themen, stecken allerdings immer auch voller anspruchsvoller Details so dass die Kenner sich nicht langweilen und alle anderen trotzdem sofort Zugang zu dieser Musik finden.”
 
Florian Hoefner Group
 
English:
 
Since their formation in New York City five years ago, the Florian Hoefner Group has been captivating fans and critics around the globe with their creativity, virtuosity, and gripping live performances. Led by pianist Florian Hoefner, the quartet combines highly inventive writing with electrifying improvisations and interplay. Florian’s award-winning compositions draw on a myriad of influences from folk to contemporary classical music, appealing to a wide span of music fans and jazz lovers alike. 
 
After two successful album releases with over 100 live dates in 8 different countries, airplay on radio stations across the US, Canada and Europe, and reviews in major publications on both sides of the Atlantic, the band now presents its long anticipated third record, “Luminosity” (Origin Records). Described as a “starkly picturesque album [...] that makes profound statements from quiet moments” (Downbeat) and as a “total experience” (New York Jazz Record), the album introduces a new set of Hoefner’s notable originals.
 
A sneak preview of the new material at the Montréal Jazz Festival 2015 resulted in Hoefner’s capture of the Stingray Rising Star Award for his compositions. Infused with his usual diversity of styles, this new album is also inspired by the traditional music of Hoefner’s new home in St. John’s, Newfoundland.
 
Lucas Pino – tenor & soprano saxophone
Florian Hoefner – piano
Sam Anning – bass
Peter Kronreif – drums
 
 
 
 
Weitere Infos
"LET’S JAZZ THE FRANZ!"
Tribute to Franz Schubert
 
Kann ein Kunstlied zu einem Jazz-Song werden?
Eddie Luis geht dieser Frage zusammen mit seinen JP und zwei hervorragende SängerInnen auf den Grund!
Der in Wien geborene Klassik-Gigant Franz Schubert (1797-1828) liefert uns für dieses aufregende Projekt
“Die Forelle” , das “Ständchen” oder Lieder aus “die schöne Müllerin” erklingen einmal anders.
 
ANJA OBERMAYER - SOPRAN
EWALD NAGL - Bariton
EDDIE LUIS - Kontrabass
MATYAS BARTHA - Klavier
MILOS MILOJEVIC - Klarinette, Saxophon
Weitere Infos
24. Oktober 2017 Dienstag 20:00 Uhr

Triple Ace - Colours in Jazz

Line Up

Oliver Kent - Piano

Uli Langthaler - bass

Dusan Novakov - drums

Weitere Infos
09. November 2017 Donnerstag 20:00 Uhr

PMP – Peter Mayr Project

Line Up:

Peter Mayr:   keyboards, perc, guit
Ernesto Grieshofer:   drums
Klaus Lippitsch:   percussion & special effects
Lucky D:   bass, guit, keys

Weitere Infos




Bitte warten
Informationen werden geladen